Unterstufe

Schule_Unterstufe_schreiben_FWSK

Die Zeit in der Unterstufe ist durch das Lernen mit allen Sinnen geprägt. Die Pflege der Sinne und künstlerisch gestaltender Unterricht sind die Grundlagen für die Lernerfahrungen in der sich bildenden Klassengemeinschaft. Es wird mit starken Bildern gearbeitet, sowohl künstlerisch wie auch sprachlich. Diese Bilder regen die Fantasie der Kinder an und stärken – neben den kognitiven Fähigkeiten – das Gefühls- und Willensleben.

Ein strukturierter Tages-, Wochen- und Jahresablauf ist für eine gesunde Entwicklung wichtig, und so wird großer Wert auf den Rhythmus des gesamten Unterrichts gelegt. Wiederkehrende Elemente im Großen wie im Kleinen geben Struktur und Sicherheit. Jeden Morgen begrüßen die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer ihre Kinder um 8 Uhr im Klassenzimmer. Gemeinsam beginnen sie den Tag mit Sprache, Musik, Bewegung und Rhythmus.

Von der 1. bis zur 8. Klasse werden die Schülerinnen und Schüler von ihrem Klassenlehrer oder ihrer Klassenlehrerin begleitet. Es gibt kein Sitzenbleiben und keine Noten. Die Lehrer schreiben individuelle, differenzierte Entwicklungsberichte. Der Unterricht gliedert sich in Epochen- und Fachunterricht.

Mehr erfahren

Epochenunterricht:

Ungefähr vier Wochen lang beschäftigt sich die Klasse täglich im Hauptunterricht mit einem Thema. Die Kinder dringen tief in die jeweilige Thematik ein, sie durchlaufen die Lernphasen vom Wahrnehmen zum Verstehen, vom Üben zum Verarbeiten. Die Epochen werden vom Klassenlehrer / der Klassenlehrerin abgehalten. Die Epochen der ersten Jahre sind:

  • Schreiben
  • Rechnen
  • Formenzeichnen
  • “Vom Korn zum Brot”
  • Hausbau
  • Ackerbau
  • Handwerker
  • Heimatkunde
  • Tierkunde

Fachunterricht:

In Englisch, Russisch, Eurythmie, Handarbeit, Werken, Musik, Kunst, Sport und Religion erhalten die Kinder in der Unterstufe Fachunterricht von Fachlehrer/inne/n. Dafür werden die Klassen meist in kleinere Gruppen geteilt.

Heileurythmie und Hengstenberg-Turnen ergänzen den Unterricht.
Freitags trifft sich die gesamte Unterstufe zum Singkreis.

Teamteaching

Teamarbeit ist ein wichtiger Baustein der pädagogischen Arbeit in den inklusiven Klassen: Jeweils zwei Lehrkräfte führen diese Klassen gemeinsam. Die Teams bilden – je nach Kompetenzen – ihre Schwerpunkte aus, wobei mindestens eine Lehrkraft sonderpädagogisch geschult ist.

 

Bauepoche 3. Klasse

In der 3. Klasse findet die Bauepoche statt. Die Schülerinnen und Schüler bauen ein Haus im Unterricht. Und gemeinsam mit den Eltern bauen sie auf dem Schulgelände etwas für die Schule, eine Brücke, ein Baumhaus, ein Hütte…