Hort der Mittelstufe

Die Mittelstufe hat ihren ganz eigenen „Hort“ mit einem altersgemäßen Freizeitangebot.

Die Gruppen betreuenden SozialpädagogInnen und ErzieherInnen organisieren Rollenspiele und sportliche Aktivitäten, wie Fußball, Basketball und Fangen, bei denen die Anstrengungen der Schule abgebaut werden können. Beliebt sind auch der Billardtisch und der Tischkicker.
In einem Ruheraum ziehen sich einzelne Kinder auch zurück, lesen, verkleiden sich, tauchen ab in Rollenspiele oder unterhalten sich in kleineren Gruppen.

Die BetreuerInnen stehen als pädagogische Ansprechpartner für Konflikte am Vormittag und Schulprobleme zur Verfügung. Sie sind Ansprechpartnerinnen bei deren Bewältigung sowie bei Fragen zu den Hausaufgaben und unterstützen die Kinder bei der Gestaltung ihrer Freizeitaktivitäten.

Das Freizeitangebot in den Schulferien enthält zahlreiche Ausflüge und Expeditionen in die Natur. Besucht wurden zum Beispiel schon eine Bonbonfabrik, eine Schwarzlicht-Mini-Golf-Anlage, Aktiv-Spielplätze, Museen, der Tierpark und die Gärten der Welt. Zu den Aktivitäten gehören auch ein Kinobesuch, Bowling, Schwimmen oder einfach nur Spiele in der Turnhalle der Schule. Eine Spreekanaltour hat viel Spaß gemacht und war zugleich sehr lehrreich.

Der Höhepunkt ist in jedem Jahr eine viertägige Hortfahrt in ein Freizeit- und Sportdorf für Kinder außerhalb Berlins, zum Beispiel an der Ostsee.