Emil & die Detektive – Klasse 6a

Die Kinder der Klasse 6a spielten am 12. Juni 2009 Emil und die Detektive von Erich Kästner im Großen Saal.

Zum Stück:
Der im Oktober 1929 erschienene Roman handelt von dem zwölfjährigen Jungen Emil Tischbein, der während einer Reise von seiner Heimatstadt Neustadt zu Berliner Verwandten in der Eisenbahn bestohlen wird. Emil verfolgt den Dieb, der sich selbst als Herr Grundeis vorgestellt hatte, vom Bahnhof Berlin Zoologischer Garten über Wilmersdorf zum Nollendorfplatz, um die 140 Mark zurückzubekommen, die für seine Großmutter bestimmt waren.

Dabei kommen ihm andere Kinder und seine Cousine Pony Hütchen zu Hilfe. Gemeinsam stellen sie schließlich den Dieb, und Emil erhält eine Belohnung, da Grundeis auch ein gesuchter Bankräuber war. In dem Stück werden Humor, Abenteuer und Milieuschilderung von Kästner bunt gemischt. Es gelang ihm dabei, eine spannende und doch tiefsinnige Geschichte zu erzählen, deren neuartiger Ton die Kinderliteratur anregte.

In der Pause und im Anschluss werden am Buffet Köstlichkeiten gereicht. Die Einnahmen sollen für die im Anschluss stattfindende Klassenfahrt verwendet werden.

Wir wünschen viel Spass.
Klasse 6A