Basar zum Advent

Am 22. und 23. November 2019 lädt die Eltern- und Schülerschaft der Freien Waldorfschule Kreuzberg wie jedes Jahr ganz herzlich zum Basar zum Advent auf dem Schulgelände in der Ritterstraße 78 ein.Am Freitag von 20 bis 22 Uhr haben Eltern die Gelegenheit, sich in Ruhe nach Geschenken umzuschauen.
Samstag, den 23. November begrüßen wir alle Kinder mit Eltern, Verwandten und Freunden von 12.00 bis 18.00 Uhr.

Am Samstag von 12 bis 18 Uhr können sich die kleinen und großen Besucherinnen und Besucher auf eine farbenprächtige Vielfalt von Verkaufsständen mit handgefertigten Weihnachtsgeschenken, Spielzeugen und Dekorativem sowie auf Theateraufführungen und andere künstlerische Darbietungen freuen.

Der Basar öffnet um 12 Uhr mit einem Konzert des Orchesters und des Elternorchesters feierlich seine Türen, danach sind die Verkaufsstände und Cafés (zum Beispiel das legendäre “Wiener Café” mit exzellenter Kuchen- und Tortenauswahl) bis um 18 Uhr geöffnet. Auf dem Gelände gibt es außerdem den ganzen Tag über verschiedene kulinarische Köstlichkeiten, wie Waffeln, Mandeln und heiße Maronen.

Lichterschiffchen, Lebkuchenhäuser, Kerzenziehen, Adventskranzbinden

Viele Besucherinnen und Besucher kommen jedes Jahr, um sich am Wochenende vor dem 1. Advent in der Freien Waldorfschule Kreuzberg auf die Weihnachtszeit einzustimmen.

Besonders beliebt sind immer wieder die verschiedenen Angebote zum Mitmachen, die inzwischen für viele zu einem stimmungsvollen Advent dazu gehören: kleine und große Teilnehmerinnen können gemeinsam Lebkuchen verzieren, wunderschöne Adventskränze binden, für die Kleinsten ein Zwergengärtlein basteln, Lichterschiffchen fahren lassen, Kerzen aus echtem Bienenwachs ziehen und vieles mehr.

Lange Schlangen bilden sich erfahrungsgemäß auch immer vor dem Kinderkaufhaus, wo Schülerinnen und Schüler der FWSK nur für Kinder selbst gemachte Schätze feilbieten. Die kleinen Besucher können sich außerdem im “Bewegten Kinderzimmer” ausprobieren oder sich an der Carrera-Bahn austoben, während sich die Eltern im Wiener Café, in der Tapas-Bar oder im Foyercafé stärken.

Theater, Zauberkünste, Märchen und Musik

Es wird zwei Vorstellungen des Theaterstücks „Die Regentrude“ nach Theodor Storm, aufgeführt von Studierenden des Michael Tschechow Studio Berlin, im großen Saal geben.
Ein Zauberer beschert den Zuschauern einzigartige Momente, außerdem werden Elternorchester und Elternchor Auge und Ohr mit besinnlicher Musik in festlichem Rahmen erfreuen.

Veranstaltungen am Samstag:

14:30 Uhr & 16:15 Uhr, großer Saal
Die Regentrude
Es war einmal ein übermäßig warmer Sommer vor hundert Jahren. Eine furchtbare Dürreperiode lässt die Pflanzen verdorren und das Vieh verdursten. Die Menschen leiden unter der unerträglichen Hitze. Was ist nur aus der Regentrude geworden? Die Suche beginnt….

13.30 + 15.30 Uhr, oberer Eurythmiesaal
Die Magie des Wunders
Martin Lübckes Magie lässt die reine Zauberkunst weit hinter sich – vor den Augen der Zuschauer werden die kühnsten Illusionen Wirklichkeit!

12.00 – 18.00 Uhr, Kantine
Wiener Café
Das Wiener Café verwöhnt Euch mit Torten und Kuchen, und hier finden kleine Konzerte statt.

Der Elternchor singt um 17:00 Uhr im Wiener Café und um 17:30 Uhr im Foyer.

Viel Spaß!